BaumhausTeamökologisches Bauengebaute Träumeökonomisches BauenöProKoon
Sonnen-Energie-GebäudeDächer zum Streicheln

Baustoff Lehm - die selbstregulierende "Klimaanlage"


Lehmbau fordert und fördert die Kreativität.

zum Anfrage-Formular

Baubiologie und Bauphysik

Der Lehmbau, eine der ältesten Bauarten überhaupt, ist zu Unrecht
in Vergessenheit geraten. Denn Lehm, ein ausserordentlich
gesundheitsverträglicher Baustoff, schafft durch seine wärme-
speichernden und feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften ein
angenehmes und gesundes Wohn- und Arbeitsklima.
Lehmbauteile kompensieren ein Überangebot an Raumfeuchtigkeit
und geben bei geringer Luftfeuchtigkeit den aufgenommenen
Wasserdampf wieder ab. So fungiert Lehm als absolut kostenlose,
selbstregulierende "Klimaanlage".
Häuser, gebaut nach den Prinzipien der passiven Nutzung der
Sonnenenergie, benötigen im inneren Wärmespeichermassen wie
z.B. Lehmwände und -böden, um die tagsüber anfallende Energie
abzuspeichern und entsprechend zeitversetzt wieder abzugeben.

Energie und Wiederverwendbarkeit

Erdaushub aus Lehm wird zu Baumaterial - anstatt auf Erddeponien
zu landen. Der Energieaufwand für Transport und Aufarbeitung
beträgt ca. 50 kWh/m3.
Vergleichsweise werden für die Herstellung von
Stahlbeton 500 kWh/m3
Vollziegel 1000 kWh/m3 verbraucht

also deutlich mehr Energieverbrauch und Emissionen. Und nach
der Gebrauchszeit des Bauteils kann Lehm nach Zerkleinern und
Einweichen problemlos wiederverwendet werden.

Selbstbau, Lehmpresse und Kreativität
Lehmsteine werden traditionell in Modeln hergestellt. Um die
Produktion zu erhöhen, haben wir die mobile Lehmpresse zum
Einsatz vor Ort entwickelt.
Pro Tag können so - auch in Eigenleistung - mit 6 Personen zur
Bedienung ca. 15 to Lehm zu Lehmsteinen verarbeitet und auf
Lattenrosten zum Trocknen (ca. 2-3 Monate) ausgelegt werden. Die
Lehmsteine werden mit Lehmmörtel zu Innenwänden verarbeitet,
mit Lehm verputzt und in der Regel weiß geschlämmt.
So findet der beim Trocknen des Lehms auftretende Schwund nicht
in der fertigen Wand statt. Und Sie haben dennoch - ähnlich wie bei
den Nasslehmtechniken - viele Gestaltungsmöglichkeiten
.